News

Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, ist am Montag die neue Landesverordnung Schleswig-Holsteins zur Bekämpfung des Corona-Virus erschienen. Darin – so hoffte ich seit Wochen – sollten genauere Angaben zum Thema „Open-Air Veranstaltungen“ enthalten sein. Und JA, sie sind enthalten! Allerdings unerwarteten Ausmaßes! Die Rede ist von Testpflicht. Kontaktdaten. Alles wie erwartet und vorbereitet. Doppel-Check. Das bekommen wir schon hin! Doch in einem kleinen unscheinbaren Paragraphen 5.d sind nun neue Worte aufgeploppt: Maskenpflicht und Alkoholbegrenzung. Man solle doch bitte dauerhaft auf einem Festival eine Maske tragen – und dabei nur begrenzt betrunken sein. Mit Abstand versteht sich!

Ich sage es wie es ist – diese letzten Auflagen können wir einfach nicht einhalten. Nach einem blauen Auge vom letzten ausgefallenen Festival nun Überraschungs-Vollkaracho-mäßig einen weiteren Tritt in die Eier! Das Festival war schon immer mein „Baby“. Viele von Euch wissen das! Mein Ziel: Menschen mit Musik zu verbinden. Mit diesem Herzblut, von dem immer alle reden. Doch in diesen besonderen Zeiten ist alles anders. Ich habe die neue Verordnung und all die stundenlangen Telefonate der letzten Tage mit den Behörden sacken lassen, habe verrückte Tetra-Lemmas aufgestellt, habe Experten angehört, mich mit anderen Veranstaltern ausgetauscht, habe gehofft, es würde von der Politik doch noch ein „oh, doch nicht“ hinterher geschickt werden. Pustekuchen! Ich muss mich schweren Herzens der Realität stellen und gebe mich hiermit geschlagen. 2:0 für Corona.

Es wird kein Enzo-Festival 2021 geben.

Das Enzo-Festival steht für musikalische Nähe, für Austausch zwischen Menschen, Miteinander, Gespräche, Begegnungen, Berührungen und Küsse. Das Enzo-Festival steht für ein ‚betrunkenes Arm-in-Arm-liegen‘ und ‚Hits seiner Lieblingsbands mitgrölen‘. Das Enzo-Festival steht für Schweiß, Bier und Absturz. Wir wollen ausgelassen mit Euch tanzen, spuckend von neuen Musikentdeckungen reden, Euch nahekommen, uns über die neuesten Gerüchte austauschen, gemeinsam aus Zinn-Bechern warmen Whiskey trinken und Euch ganz fest in den Arm nehmen. Denn auch das ist Rock’n’Roll für uns! Wir können auf vieles reagieren, doch die neuen Maßnahmen und ein Maskenzwang auf dem Enzo-Festival wollen wir uns und Euch nicht zumuten.

Den zuständigen Behörden sind die Hände gebunden und so sehr sie versucht haben, es möglich zu machen, es funktioniert nicht. Das Land gibt vor. Spielraum nicht vorhanden. Und so sehr mir diese Entscheidung schwerfällt, so kann ich sie nicht umgehen. Während ich diese Zeilen schreibe, kullern mir heimlich in meinem nicht vorhandenen Festivalbüro die Tränen, weil ich nie mehr wollte, als etwas gute Musik in das kleine Dorf Wagersrott zu bringen. Es tut mir von Herzen leid, dass ich Euch durch all dieses Corona-Gewusel „schon wieder“ vertrösten muss. Auf ein hoffentlich 2022 endlich wieder unter normalen Umständen stattfindendes Enzo-Festival!

Bitte habt Verständnis, dass wir all das jetzt erst einmal sacken lassen müssen. Das Ganze hat uns vollkommen unerwartet getroffen und all unsere Planungen der letzten Monate innerhalb von wenigen Tagen einmal komplett umgekrempelt und zerstört. Wir melden uns zeitnah mit weiteren Informationen bezüglich Ticket-Rückgaben, Merchandise-Bergen und Einlassbändern. Danke für Euer Verständnis und traurige Grüße

Enzo vom Enzo-Festival

 

Bild

421 Views
« Ticketrückgabe » Zurück zur Übersicht « Corona: Stand der Dinge »
RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge