News

Rock 'n' Roll Train am 29. April 2017

Geschrieben von admin am 20.03.17 um 17:29 Uhr • Artikel lesen

VVK-Start: 22. März 2017

…es war im Jahr 2016 als die ersten Gedanken aufkamen – Konzerte am Strand – kannte man. Wildes Feiern unter der Erde – kannte man. Rock’n Roll in Bussen und auf Schiffen – alles schon mal gehört. Doch ein Konzert in einer alten Dampfeisenbahn – das gab es bis dahin nicht wirklich. Die Köpfe arbeiteten und die Idee war geboren. Ein Konzert in einer fahrenden historischen Eisenbahn. Geile Musik. Abendgarderobe. Rock’n’Roll. Denn wie sagte schon Pippi Langstrumpf so treffend: "Es geht alles, wenn man nur will".


Nach dem wahnwitzigen Erfolg im letzten Jahr mit hüpfenden Bahnwagen, vielen tollen Menschen und einer Menge Rock’n’ Roll wollen wir dieses Format weiterhin am Leben erhalten. Daher wird es am 29. April eine weitere Ausgabe des Rock’n’ Roll Trains geben. Wieder einmal „besetzen“ wir die urige Angelner Dampfeisenbahn, so dass Ihr stilecht in den alten Holzwaggons zwischen Kappeln und Süderbrarup mit zwei großartigen Musikkapellen ordentlich Gas geben könnt.


Und da man solche „besonderen Erlebnisse“ gerne mit seinen Freunden feiert, haben wir die beiden Euch hoffentlich wohl bekannten (Enzo Festival-) Bands BUDZILLUS und HERR BÖSEL eingeladen. Beide Bands waren Feuer und Flamme, als wir ihnen davon erzählten. Daher heißt es in diesem Jahr: Oriental Swing Punk und Swinging Funk Hop im Rock’n’ Roll Train.


Um den ganzen noch einen draufzusetzen, würden wir uns – wie auch im letzten Jahr - über schicke Abendgarderobe sehr freuen – damit wäre wieder einmal die kuriose Kombination aus Tradition und Rock’n Roll geschaffen. Tickets für diese Veranstaltung gibt es ab Mittwoch, den 22. März 2017 begrenzt im Vorverkauf für 35 Euro – nur solange der Vorrat reicht, Stichwort: wenn Zug voll, dann voll – online unter www.stok-shop24.de oder in der Buchhandlung Schröder in Süderbrarup. Weitere Informationen zu Abfahrtzeiten und weiteren Details rechtzeitig vor Abfahrt auf www.enzo-festival.de

Wir freuen uns sehr, dass diese beiden Bands die verrückte Aktion mitmachen:


BUDZILLUS
Es ist nicht zu leugnen, dass wir Fans dieser großartigen Band sind. Und wenn es eine Musikgruppe gibt, die mal von sich behaupten können sollte, in einem fahrenden historischen Dampfzug gespielt zu haben, dann ist es BUDZILLUS. So bedeuten Konzerte dieser Gruppe immer eine große Party, auf denen mitgesungen, getanzt und geschwitzt wird. Auf der Bühne und davor. Hieß es auf der letzten Platte noch „Immer weiter“, ist jetzt das Motto „Besser wirds nicht“. Keine Zeit zu warten also. Oriental Swing Punk im Rock’n’ Roll Train!


HERR BÖSEL
Diese Band ist vieles auf einmal. Trio. Oktett. Sextett. Und Pseudonym von Frontmann Claudius Carstens. Eine höchst tanztaugliche Kieler Groove-Maschine irgendwo zwischen Funk, Balkan-Bounce, Punk und Hip Hop, die in Rap-Vocals fundamental was zu Meckern hat. Mit elektronischen und handgemachten Beats und ein paar frischen Texten rückt Herr Bösel den kleinen und großen Alltagsirrsinnen hingebungsvoll genervt auf den Leib!

 

212 Views

Weihnachtsgrüße und "Enzo macht ein Jahr Pause"

Geschrieben von admin am 04.01.17 um 17:32 Uhr • Artikel lesen

Durch die kulturelle Gerüchteküche ist es bereits gesickert und auch Ihr habt es vielleicht schon aus verschiedenen Richtungen gehört: Festivalacker, Enzo und Team machen im kommenden Jahr eine kleine Festival-Pause. Lange haben wir darüber gegrübelt und abgewogen, uns mit neuen Situationen eingelebt und Erfahrungen ausgetauscht. Gerne möchten wir Euch daher als ein Teil des Enzo-Festivals einige Hintergründe erklären: Wir haben den Böden der Festivalflächen sehr viel zugemutet in den letzten Jahren, so dass wir ihnen und auch uns ein Jahr Pause mehr als gönnen. Für die Landwirte unter euch – das Stichwort ist „gesetzliche Fruchtfolge“.

Da aber das Enzo-Festival für uns eine wirkliche Herzensangelegenheit ist und wir immer wieder beeindruckt sind, wie viele tolle und besondere Menschen durch diese Veranstaltung „zusammenkommen“, möchten wir dieses Stück „überregionale Musikkultur“ auch weiterhin am Leben erhalten. Daher wird es nach erfrischender Kreativ- und Schaffenspause in gewohnt verrückter Manier im Jahr 2018 weitergehen. Zugegeben – die Entscheidung fiel mir sehr schwer und schon jetzt rauchen die Köpfe wieder, die ersten Bands sind bereits vorgemerkt und viele weitere verrückte Ideen sind vorhanden.

Bis dahin dürft Ihr mich gerne bei Konzerten im Speicher Husum besuchen (mit der einen oder anderen Festivalband HUST!) oder bei anderen Projekten, die im nächsten Jahr noch folgen werden (Stichwort: Rock’n’ Roll Train). Wir hoffen, Ihr bleibt uns treu und seid auch 2018 wieder mit von der Partie!

Wir wünschen allen Besucherinnen und Besuchern, Befürwortern, Unterstützerinnen, Festivalfreunden und Freundinnen, Musikbegeisterten, Sponsoren, Anwohnern, Festivalpartnern, Helferinnen und Helfern und allen anderen Beteiligten einen stressfreien Feiertagsmarathon im Kreise der Lieben und einen guten Start in das neue (wenn auch Enzo-Festivallose) Jahr 2017. Vertragt euch und habt eine schöne Zeit! Auch hier möchte ich mich noch einmal besonders bei meiner Freundin bedanken, die mich bei all meinen „Ideen“ immer unterstützt und mir Mut gibt für "all diesen Wahnsinn", bei all meinen verrückten alten und neuen Festivalfreundinnen und Freunden, ohne die das alles gar nicht möglich wäre und bei meiner Familie, die mich Jahr für Jahr bestärkt hat, in dem was ich da eigentlich mache.

In diesem Sinne, danke für alles, bis 2018 und ein ehrliches weihnachtlich motiviertes „Rock’n’ Rooooooll“,

Liebe Grüße
Enzo vom Enzo-Festival

437 Views

Neue Fotos Online

Geschrieben von admin am 11.10.16 um 21:09 Uhr • Artikel lesen

In diesem Jahr hat unser langjähriger Festivalfreund Christoph Wacker sich auf die Pirsch gemacht, um einige Impressionen in Form von Fotos festzuhalten. Wir freuen uns sehr über die fotografischen Erinnerungen an das diesjährige Enzo-Festival und bedanken uns auf diesem Wege für seinen Einsatz. Danke!

 

Enzo-Festival 2016

762 Views

Enzo Festival 2016 - DER FILM

Geschrieben von admin am 26.09.16 um 6:59 Uhr • Artikel lesen

„Wer war eigentlich dieser junge Kerl mit dem wirren blonden Haar und der großen Kamera?“ wurden wir nach dem Festival mehrmals gefragt. Es war der junge und wunderbare Filmemacher Hanno Dall. In Kappeln an der Schlei aufgewachsen, hat es ihn derzeit und hoffentlich nur vorübergehend nach Berlin verschlagen. Auf dem diesjährigen Enzo-Festival hat er Eindrücke, Bilder und Impressionen des wilden Miteinanders eingefangen und daraus einen sehr schönen kleinen Film vom Enzo-Festival 2016 gezaubert. Wir sind begeistert und dankbar zugleich. Daher tausend Dank für den tollen Einsatz. Wir wissen das sehr zu schätzen! Ein weiteres "DANK JE WEL" geht an die holländischen Jungs von DEWOLFF für dieses großartige Konzert und dass sie uns eine Live-Aufnahme ihrer beeindruckenden Musik zur Verfügung gestellt haben. Und nun verbreitet das Video gern, verschickt den Link, doppelklickt, genießt, überzeugt, erinnert, reicht herum, verlinkt und markiert Bekannte im Video. Danke, dass Ihr alle an unserer Seite seid! 

 

 

974 Views

Sammelsurium an Fundsachen

Geschrieben von admin am 26.09.16 um 6:57 Uhr • Artikel lesen

Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein kleines Sammelsurium an Fundsachen. Wir haben beim Aufräumen des Festivalgeländes und der Campingflächen folgende Dinge gefunden und auch schon während der Veranstaltung wurden einige Sachen bei uns abgegeben (so fanden beispielsweise auch einige Telefone und Autoschlüssel schon am Abend den Weg zu ihren Besitzern und Besitzerinnen wieder - vielen Dank auch da an die ehrlichen Finder und Finderinnen). Sollte Euch davon etwas gehören, bitte einfach kurz eine Mail an info@enzo-festival.de

  1. Sonnenbrille mit gelben Gläsern
  2. Blaue Kapuzenpulloverjacke mit Aufdruck
  3. Kleine Brille mit Stärke und witzigem Rahmen
  4. schwarzer Kapuzenmantel Cabanjacke/ rötlicher Seideninnenstoff
  5. Grüne Regenjacke
  6. Kapuzenjacke "Robe Lightning Crew"-> erledigt
  7. USB-Stick -> erledigt
853 Views
1/5 Zur Seite 2 »
Archiv